UKW FREQUENZEN
14.06.17: Mehrere Motorradunfälle auf Tirols Straßen+Heute ist Weltblutspendetag+Innsbruck setzt neues Wohnbauprojekt um

Mehrere schwere Motorradunfälle haben sich gestern auf Tirols Straßen ereignet. Am Nachmittag  wollte ein 48jähriger mit seinem Motorrad auf der Planseestraße in Breitenwang einen roten PKW mit deutschem Kennzeichen überholen. Dieser scherte allerdings ebenfalls aus, um das vor ihm fahrende Fahrzeug zu überholen. Der Motorradlenker musste auf das Bankett ausweichen, fuhr auf den Beginn einer aufsteigenden Leitschiene und wurde samt Motorrad hochkatapultiert. Anschließend stürzte er auf die Fahrbahn und prallte auf eine gegenüberliegende Felswand. Der Motorradlenker erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und musste ins Krankenhaus Reutte gebracht werden. Der Lenker des roten Fahrzeuges setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.
In Häselgehr im Bezirk Reutte übersah ein Motorradfahrer einen nach links auf sein Feld abbiegenden Traktor mit Heuladewagen und prallte beim Überholmanöver gegen dessen Vorderrad. Dabei wurde der Motorradfahrer samt Fahrzeug durch die Luft geschleudert und schwer verletzt. Er musste mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen werden.

In Ellmau kam es gestern Vormittag zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer E-Bikerin. Ein 66jähriger Deutscher war mit seinem LKW aufgrund schlechter Straßeneinsicht langsam aus einer Betriebsausfahrt gefahren, als eine 67jährige E-Bikerin mit voller Wucht gegen den Kotflügel des LKW prallte. Dabei erlitt die Frau schwere Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Bezirkskrankenhaus St. Johann gebracht werden.

Die Tiroler SPÖ drängt auf einen Rechtsanspruch in Sachen Papamonat. Während es diesen im öffentlichen Dienst bereits gibt, ist man in der Privatwirtschaft immer noch säumig. Väter, die sich zu einem Papamonat entschließen, erhalten übrigens eine Pauschalsumme von 700 Euro und bleiben voll versichert.

Heute ist Weltblutspendetag. Mit diesem Tag möchte man den Blutspendern Danke sagen. Blut zählt in den Spitälern immer noch zum Notfall-Medikament Nr.1. Denn der Bedarf ist in Tirols Spitälern nach wie vor groß. Traurige Realität am Rande: Obwohl viel Blut benötigt wird, gehen nur ca. 3% der Tiroler Bevölkerung regelmäßig Blutspenden.

Gestern wurde in Innsbruck die zeitgemäße Wohnform für alle Generationen „Haus im Leben“ eingeweiht. Das Projekt wurde erstmals in Innsbruck umgesetzt und soll nicht nur ein Haus für Jung und Alt sein, sondern auch für alle leistbar.

Diese Woche ist die Woche des Waldes. Aus diesem Grund holt der Tiroler Forstverein, eine Vereinigung privater Waldbesitzer, mit dem Naturwaldzellenprogramm ein langjähriges Projekt vor den Vorhang. Ziel dieser Initiative ist es, freiwillig einen Teil ihres Besitzes dem natürlichen Entwicklungsprozess zu überlassen. Gestartet wurde das Projekt bereits in den 80er Jahren. Seither gedeihen auf neuen Naturwaldzellen mit in Summe 123 Hektar Waldfläche ohne menschlichen Einfluss und Bewirtschaftung unzählige Pflanzen-, Pilz- und Tierarten. Tirol nahm und nimmt damit weit über Österreich hinaus eine Vorreiterrolle ein.

Für Radio U1 Tirol: Andi Madersbacher

Musikgruppen
Familypartner
Shop
zurück
Drucken
nach oben
Schriftgröße: A A